Arsch und Fotze gleichzeitig
Erotische Geschichten

Arsch und Fotze gleichzeitig

0 3885

Arsch und Fotze gleichzeitig

Freitagabend kam ich nach Hause und sah Mikes Truck in der Auffahrt stehen. Mike war ein alter Kumpel von mir, den ich aus dem College kannte und seitdem waren wir unzertrennlich. Mike fand meine Frau schon immer sehr attraktiv, weshalb ich meiner Frau und ihm schon öfter erlaubte, Sex zu haben. Aber nur, wenn ich zuschauen durfte.

Ich ging also ins Wohnzimmer und dachte, Mike und meine Frau würden sich wieder angeregt unterhalten und vielleicht meine Erlaubnis erneut haben wollen, aber stattdessen fand ich sie auf der Terrasse in unserem Whirlpool. Wir verbrachten viel Zeit zu dritt und waren auch schon öfter gemeinsam im Whirpool, weshalb das nichts Neues war.

 

Der Sex im Whirpool

DoppelfickMike trug eine einfache Badehose und meine Frau ihren Lieblingsbikini. Ich zog meine Kleidung auch aus, stand im Boxershort vor beiden und setzte mich mit in den Whirpool. „Wie geht es euch? Was macht ihr?”, fragte ich.

Mike erwiderte: “Du weißt doch, dass ich deine Frau sehr sexy finde. Ich wollte sie überreden, dass ich mit ihr Analsex haben kann und du unser Zuschauer wirst.“ Meine Frau schaute mich nur entsetzt an und ich rechnete schon mit einer Frage über Sex.

„Warum bist du so ängstlich, Schatz? Wir hatten doch schon öfter Analsex“, sagte ich zu ihr. „Nun, weil Mike möchte, dass wir einen Dreier haben und du meine Pussy währenddessen befriedigst. Ich weiß nicht, ob mir das zu viel ist“, erklärte sie mir.

Wir hatten eine sehr lockere Beziehung und es war komplett okay für uns über die sexuellen Wünsche zu reden. Ich träumte eigentlich schon länger von einem Dreier, bloß es ergab sich noch nie die Gelegenheit.

„Weißt du was? Lass es uns doch einfach versuchen, ich bin dabei! Ich werde deinen Arsch aber zuerst ficken und Mike kümmert sich um deine Pussy. Das wäre doch mal eine Herausforderung“, sagte ich und nutze die Chance. Meine Zustimmung musste sie umgestimmt haben, weshalb sie nur nickte.

 

Das Vorspiel geht direkt zur Sache

Frau in den Arsch geficktIch rannte ins Haus und machte ihr ihren Lieblingscocktail mit Wodka. Als ich zurückkam, waren beide schon splitternackt und knutschten miteinander rum. Ich sah, wie Mikes Penis schnell hart wurde.

Er hatte sich heute wohl rasiert und gefühlt, konnte er immer. Jedes Mal wenn ich meine Frau sah, wie sie Mike befriedigte, merkte ich erneut, wie sexy sie war. Ihre Titten sind prall und ihre Pussy kann man immer leicht erregen. Das macht mich total an.

Ich stellte also den Drink neben den Whirpool. Mike setzte sich dann auf den Rand des Pools und meine Frau verstand die Situation und verschlang seinen Penis auf einmal. Sie musste sogar noch mit den Händen nachhelfen, weil Mikes Penis einfach so groß ist.

Ich schaute mir das Spielchen für mehrere Minuten an. Meine Frau leckte leidenschaftlich an seinem Teil und ich ging dann zu ihren knackigen Arsch, den sie ein wenig aus dem Wasser hob. Zuerst streichelte ich ihn und dann tauchte ich mit meinem Zeigefinger und Mittelfinger in ihr Loch ein. Sie war bereits richtig feucht, weshalb ich sie fingerte.

Anschließend stieg ich wieder in den Whirpool ein und kniete mich so hin, dass ich ihren Arsch und ihre Pussy lecken konnte. Sie schmeckte immer leicht süßlich, was mich total anmachte. Als nächstes stand sie auf, stellte sich breitbeinig über Mike und rieb seinen Schwanz an ihren Schamlippen entlang, die sich bei jeder Berührung weiteten.

Währenddessen küsste und streichelte ich weiterhin ihren Arsch und dann setzte sie sich auf Mike, sodass sein Penis in ihre feuchte Öffnung eintauchte. Von hinten schaute ich genau zu, was mich total anmachte. Es dauerte mehrere Stöße, bis ihre Schamlippen seinen ganzen Penis verschlangen.

 

Mein Schwanz in ihrem Arsch

Als sie auf ihn saß, ritt sie ihn sanft auf und ab. Dann wurde sie schneller und wilder. Mike fing schnell an zu stöhnen und legte sich ein wenig nach hinten. Ich konnte sehen, wie sich kleine Schweißperlen auf seiner Stirn bildeten. Dies war mein Moment.

Ich spuckte auf ihren Arsch und verrieb meinem Speichel mit meiner rechten Hand an ihrem Loch. Dann legte ich meine Hände auf ihren Rücken und flüsterte ihr ins Ohr: „Entspann‘ dich, Baby.“ Sie bewegte sich danach nur sehr langsam auf Mike, sodass ich meinen Penis in Richtung ihres Arschlochs drückten konnte.

Bei der ersten Bewegung verschwand die Spitze meines Schwanzes ein wenig in ihr und je öfter sie sich auf und ab bewegte, desto tiefer gelang ich mit meinem Schwanz in ihren Arsch.

Es war wie im Himmel für mich. Ihr Arschloch ist sehr eng gewesen und es war einfach geil. Es kam mir auch fast so vor, als ob ich innerlich fühlen konnte, dass sie von vorne und hinten befriedigt wird.

Sie ritt also weiter meinen besten Kumpel und ich fickte ihren Arsch. Nach ungefähr 10 Minuten merkte ich, dass ich vor dem Orgasmus stand. Mein Penis explodierte schnell in ihrem Loch, Sperma schoss aus der Spitze meines Schwanzes und füllte ihren Arsch. Es war ein echt geiler Orgasmus. Als mein Schwanz nicht mehr richtig hart war, zog ich ihn heraus.

 

Positionswechsel

Arsch und Fotze gleichzeitigDiese Aktion bewegte meine Frau dazu, sich wieder hinzustellen und sich umzudrehen. Ihr Arsch zeigte jetzt auf Mike. Mit der einen Hand nahm sie seinen Schwanz und führte auch ihn in ihren Arsch.

Wow, dein Schwanz ist ja echt dick, ich liebe es!“, schrie sie und ich schaute ihr dabei direkt ins Gesicht. Es war eine Mischung aus Genießen und Schmerzen. Mike packte sie dann an ihren Hüften und schob sie ein wenig nach oben, sodass ihre Pussy in mein Gesicht zeigte.

Ich wollte sie weiterhin von beiden Seite befriedigten, weshalb ich den Moment nutzte, um ihre Pussy zu lecken. Zuerst sog ich an ihren Schamlippen und dann tänzelte meine Zunge an ihrem Kitzler entlang.

„Ich komme gleich”, schrie Mike als nächstes und ich leckte meine Frau weiterhin, während Mike sein Sperma in den Arsch meiner Frau spritzte. Es lief sogar ein wenig heraus, sodass es in meinem Mund auch kurz salzig schmeckte, denn ich schmeckte meinen besten Freund.

Er blieb in ihrem Arsch stecken, während ich sie noch weiter befriedigte und sie kam. Ihre Beine zuckten, ihre Füße spannten sich kurzzeitig an und sie ganz laut stöhnte.

Wir alle drei atmeten tief ein, meine Frau löste sich von Mikes Schoß und wir drei genossen noch nackt den Abend im Whirpool. Erst jetzt hatte sie Zeit für meinen Cocktail. Was für eine Nacht.

Hast du auch schon mal deine Frau mit einem Freund geteilt? Gefallen dir richtig geile Sexgeschichten wie diese? Wir haben noch viel mehr davon!

Weitere Sex Geschichten

Lass einen Kommentar hier:

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert. *