Voyeur

Sex mit dem fremden Mann im Park

0 8888

Wieder einmal war ich mit meinem Hund Bruno spazieren. Wir gehen 2x am Tag immer den selben Weg. Den einen Abend gingen wir viel später los, als sonst.
Es war 3 Uhr nachts. Um diese Uhrzeit waren keine Leute mehr unterwegs- im Laufe des Tages allerdings trifft man immer eine Menge verschiedener Leute. So ganz ohne Menschen war es auch mal ganz angenehm.

Ich habe eine voyeuristische Ader an mir. Ich mag es nackt in der Öffentlichkeit zu sein. Irgendwie geilt es mich an, wenn meine Brüste an der freien Luft sind und ich jederzeit von einem fremden dabei gesehen werden kann. Ich war völlig in Gedanken unterwegs und sah niemand anderes, bis ein fremder Mann direkt vor mir war.

Ich hätte mein Shirt schnell wieder hochziehen können, doch es war einfach so erregend. Er kam immer näher und starrte mir förmlich auf meine blanken 75D Brüste! Mein Herz schlug wie verrückt, ich wusste genau, was ich dort tat.

Das machte mich natürlich nervös und ich hatte auch etwas angst. Ich kannte diesen Typen ja nicht, es war mitten in der Nacht und mir war bewusst dass ich ihn damit auch ziemlich geil machen würde. Trotzdem versuchte ich, Ruhe zu bewahren, ging an ihm vorbei und schaute was passiert..

Auf einmal, hatte er seinen Schwanz in der Hand

Nachdem ich wenige Schritte an ihm vorbeiging, wagte ich einen Blick nach hinten. Auf einmal sah ich, wie er seinen Schwanz aus der Hose holte. Natürlich war er schon hart geworden. Meine Brüste haben ihn anscheinend ordentlich aufgegeilt.

Ich hatte etwas Angst vor dem, was als nächstes passiert. Doch meine Fotze wurde schon nass und mein Herz schlug wie verrückt, so geil war ich schon lange nicht mehr. Ich lächelte ihn an, drückte meine Brüste mit meinen Armen zusammen, zweinkerte ihm zu und ging einfach weiter.

So seltam der Moment auch war, aber irgendwie spürte ich dennoch tief in mir drin auch etwas Nervenkitzel. Ich hörte, wie er hinter mir herging und sich einen runter holte. Ich hatte einen Rock an und zog einfach meinen Slip aus. Ab und zu schaute ich mal nach hinten um einen Blick auf seinen harten Penis zu werfen.

Ich begann langsam meine nasse Muschi zu streicheln, meine Nippel wurden steif und meine geilheit immer extremer. Wir kamen langsam am Ende des Parks an und ich fing an etwas abseits des Weges zwischen ein paar Bäume zu gehen. Ich lehnte mich dann mit dem Rücken an einen Baum und sah ihm direkt in die Augen während ich weiterhin meine Pussy streichelte.

Er blieb ebenfalls stehen und rieb sich seinen Schwanz. Ich konnte sehen, wie sich Lusttropfen auf seiner Eichel bildeten, es gefiel ihm anscheinend.

Endlich fasste ich seinen harten Schwanz an

Er kam ein paar Schritte näher und stand nun unmittelbar vor mir. Ich schaute ihm direkt auf den Schwanz und konnte nichts anders, ich musste ihn berühren! Nun hatte ich auf einmal seinen Schwanz in der Hand. Er war so feucht, dass er mir glatt aus der Hand glitt. Endlich seinen Schwanz in meiner Hand zu halten, machte mich noch viel geiler.

Meine Fotze tropfte auch schon wie verrückt. Er nutze die Gelegenheit und schob mir seine Finger in die nasse Pussy. Und ich hatte das Gefühl, als ich mein Herz gleich stehen bleiben. Er fing an meine Nippel zu lecken und sie wurden immer härter.  Ich wollte jetzt unbedingt seinen Schwanz in meinem Mund haben, also ging ich auf die Knie und fing an ihm einen zu blasen.

Dabei spielte ich an meiner Pussy. Nach wenigen Minuten passierte es, ich hatte mir selbst einen Orgasmus besorgt, während ich seinen Schwanz in meinem Mund hatte. Sowas hatte ich zuvor och nie geschafft. Ich war einfach sowas von geil.

Jetzt wollte ich aber mehr, ich stellte mich auf, schaute ihm in die Augen und sagte: „Fick mich mit deinem harten Schwanz, meine Pussy braucht es jetzt!“ Er fackelte nicht lange, drehte mich um und nahm mich von hinten. Der Fremde Mann im Park fickt mich jetzt also. Ich habe Sex mit einem komplett fremden Mann, den ich mit meinen großen Brüsten innerhalb kürzester Zeit geil gemacht habe.

Ich hatte 3 Orgasmen, während er mich fickte

Sex mit dem fremden Mann im Park

Der Sex war unendlich geil und ich hatte ganze 3 Orgasmen! Er konnte es mir so richtig besorgen und hat seinen Schwanz jedesmal bis zum Anschlag in meine Fotze gesteckt. Ich war so nass, dass ich bereits den ganzen Boden vollgetropft habe.

Doch so langsam merkte ich, dass auch er einen Orgasmus haben wollte. Und ich hatte richtig Bock darauf ihn spritzen zu lassen. Also drehte ich mich wieder zu ihm um, nahm seinen Penis in meine Hand und fing langsam an ihm einen Handjob zu geben.

Er spielte währenddessen mit meinen Brüsten und das gefiel mir. Ich wurde immer schneller und drückte meine Hand immer mehr zu. Ich merkte das es ihm gefiel wenn ich meine Hand richtig eng um seinen Schwanz und seine Eichel drückte.

Er wurde einfach immer geiler und da machte mich wild, ich wollte jetzt dass er auf meine Brüste spritzt, also hockte ich mich vor ihn. Langsam merkte ich, wie er kurz vorm kommen war, sein Schwanz wurde immer härter.

Auf einmal ist er gekommen. Sein Schwanz ist förmlich explodiert, das Sperma kam so heftig rausgespritzt, das die Hälfte in meinem Gesicht landete und die andere Hälfte so hart gegen den Baum hinter uns schlug, dass ich es am Rücken spürte. Das war ein mega Orgasmus und ich war unfassbar stolz, dass ich ihm diesen besorgt habe!

Wir beide gingen danach unserer Wege, wir haben keine Kontaktdaten ausgetauscht. Dennoch hoffe ich, dass ich ihm eines Tages wieder in dem Park begegne!

Willst Du noch mehr geile Erogeschichten? Dann schau mal auf unserer Startseite vorbei!

Weitere Sex Geschichten

Lass einen Kommentar hier:

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert. *